AllgemeinNews

Drohungen gegen Arzt

Knapp die Hälfte der Tatverdächtigen bereits ermittelt

Bei Ermittlungen wegen Drohmails gegen einen Arzt aus Wallenhorst in Niedersachsen hat die Polizei bereits die Identität von rund 20 Tatverdächtige festgestellt. „Wir haben knapp die Hälfte der Täter ermittelt“, sagte ein Sprecher der Polizeiinspektion Osnabrück. Die Täter kämen nicht aus der Region, sondern eher aus anderen Teilen der Bundesrepublik. „Ich glaube, da ist keiner dabei, der hier aus der Gegend kommt.“ Strafrechtlich gehe es um Beleidigung, Bedrohung und zum Teil Volksverhetzung. Der Arzt hatte einer nicht impfwilligen Patientin nahegelegt, sich einen anderen Hausarzt zu suchen. Seitdem bekommt er Gewaltdrohungen und steht unter Polizeischutz. Er bekomme mehrere Nachrichten per Telefon und E-Mail im Stundentakt, hatte der Mediziner gesagt. Demnach handele es sich dabei um verstörende Gewaltfantasien, die sich gegen ihn und sein Team richteten.

Ähnliche Artikel

Das könnte Dich auch interessieren !
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"