News

Einsatz in München eskaliert völlig: Frau tritt Polizistin (23) Knie kaputt – und landet selbst im Krankenhaus

Einsatz in München eskaliert völlig: Frau tritt Polizistin (23) Knie kaputt – und landet selbst im Krankenhaus

Eine Streife in Bogenhausen endete für eine junge Polizistin mit einer schweren Verletzung – die Angreiferin war eine 61-Jährige.

  • Eine 23 Jahre alte Polizistin ist bei einem Einsatz in München* schwer verletzt worden.
  • Die Polizistin befand sich auf Streife in Bogenhausen – dort machte eine 61-Jährige Ärger in einem Hausflur.
  • Die Frau wollte trotz mehrfacher Aufforderungen das Gebäude nicht verlassen.
  • Der Einsatz endete für die 23-Jährige im Krankenhaus – die Angreiferin wurde ebenfalls in eine Klinik gebracht.

München – Mit schweren Knieverletzungen ist eine 23-jährige Polizistin ins Krankenhaus eingeliefert worden, die bei einem Einsatz in Bogenhausen attackiert wurde.

Attacke auf Polizistin in München: 61-Jährige sorgt für Unruhe in Hausflur

Die Streife wurde zu einem Haus an der Possartstraße gerufen, in dem eine 61-Jährige in einem fremden Hausflur für Ärger sorgte. Trotz mehrfachen Aufforderungen verließ sie das Gebäude nicht, wurde sie in Gewahrsam genommen und zur Polizeiinspektion gebracht. Dort angekommen, ließ sich die Frau erst zu Boden fallen.

Frau tritt Polizistin ins Krankenhaus: Aggressive 61-Jährige wird ins Krankenaus eingeliefert

Dem passiven Widerstand folgte ein aktiver Angriff in Form von Fußtritten. Dabei traf sie das Knie der Polizistin. Wegen ihres aggressiven Verhaltens wurde die 61-Jährige in einem Krankenhaus untergebracht.

TZ

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"