AllgemeinNews

Fahrgast würgt Zugbegleiter in der Elztalbahn

WALDKIRCH

Weil er den Fahrschein nicht entwertet hatte und deshalb ein erhöhtes Beförderungsentgelt bezahlen sollte wurde ein Reisender so wütend, dass er den Zugbegleiter beschimpfte und am Hals würgte. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Der 52-jährige deutsche Staatsangehörige wurde am Mittwochnachmittag (11.08.2021) in der S-Bahn bei Buchholz durch einen Zugbegleiter kontrolliert. Zur Kontrolle legte er einen Fahrausweis vor, der jedoch vor Fahrtantritt nicht entwertet wurde. Nachdem der 52-Jährige seinen Personalausweis ausgehändigt hatte wurde er so wütend über ein erhöhtes Beförderungsentgelt, dass er dem Kontrolleur den Ausweis entriss und ihn beschimpfte und beleidigte. Im weiteren Verlauf wurde der Mann gegenüber dem Zugbegleiter auch körperlich aggressiv. Er packte ihn am Kragen und würgte ihn so. Da der Zugbegleiter bereits die Personalien des 52-Jährigen erhoben hatte, wurde durch die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"