Allgemein

Österreich öffnet ab 14.4. kleine Geschäfte

Österreich will behutsam und schrittweise zur Normalität zurückkehren.
Kleine Geschäfte sowie Bau- und Gartenmärkte dürfen ab dem 14. April unter strengen Sicherheitsvorgaben wieder öffnen.
Die Ausgangsbeschränkungen werden dagegen verlängert.

Österreich will seine drastischen Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus direkt nach Ostern langsam lockern. Bundeskanzler Sebastian Kurz gab die Öffnung von kleinen Geschäften bis 400 Quadratmetern sowie Bau- und Gartenmärkten unter strengen Auflagen ab dem 14. April als Ziel aus. Voraussetzung sei, dass Maßnahmen wie ausreichende Desinfektion, das Tragen von Atemschutzmasken und eine Beschränkung der Kundenanzahl eingehalten würden.

Alle anderen Geschäfte, Einkaufszentren und Friseure dürfen ab dem 1. Mai wieder öffnen. Ob dies so komme, werde Ende April entschieden. Schulen sollen bis Mitte Mai geschlossen bleiben, Veranstaltungen sind demnach bis mindestens Ende Juni gestrichen. Andere Dienstleistungen, Gastronomie-Betriebe sowie Hotels sollen nach dem jetzigen Regierungsplan erst Mitte Mai wieder stufenweise öffnen dürfen. Die Ausgangsbeschränkungen werden bis Ende April verlängert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"