News

Totilas – Das teuerste Pferd der Welt ist tot

Er schien unsere Reiter auf Jahre hinaus unschlagbar zu machen. Jetzt hat er für immer seine Augen geschlossen.

Totilas, das teuerste Dressurpferde der Welt, das 2010 für 10 Mio. Euro gekauft wurde, ist tot.

Der Hengst starb im Alter von 20 Jahren an den Folgen einer Kolik.

Sein Reiter Matthias Rath (36) sagte dem Pferdesport-Magazin „Eurodressage“:
„Er wurde operiert und ist sogar wieder aufgestanden, hat es dann aber doch nicht geschafft.“

Rath weiter:
„Er war täglich auf der Koppel. Ging viel im Schritt, an der Hand und unter dem Reiter auf der Galoppbahn.
Zwanzig Jahre ist viel zu früh.“

2015 sah ihn die Öffentlichkeit zuletzt bei den Europameisterschaften in Aachen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Matthias Rath (@matthiasrath)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"