Trump-Anhänger stürmen Kapitol in Washington

Trump-Anhänger stürmen Kapitol in Washington

6. Januar 2021 Aus Von cugastro

In einer Rede schwadroniert der scheidende US-Präsident Trump zum wiederholten Male von angeblichem Wahlbetrug.
Dann ruft er seine Anhänger auf, das Parlament in der Hauptstadt Washington zu stürmen.
Diese ziehen willig zu Hunderten los.

Vor der Bestätigung der Ergebnisse der US-Präsidentenwahl im US-Kongress ist es vor dem Kapitol in Washington zu Rangeleien zwischen Anhängern des abgewählten Präsidenten Donald Trump und Sicherheitsleuten gekommen. Auf Bildern mehrere TV-Sender ist zu sehen, wie Hunderte Unterstützer des US-Präsidenten nach auf den Parlamentssitz zumarschierten und sich Handgreiflichkeiten mit Einsatzkräften. Der „Washington Post“ zufolge wurden mindestens zwei zum Parlamentskomplex gehörende Gebäude in der Nähe evakuiert.

Der Aufruf zu der Attacke kam womöglich von Trump persönlich. Er hatte seine Anhänger kurz zuvor bei einer Rede in der Nähe des Parlamentskomplexes aufgerufen, zum Kapitol zu ziehen. Darin sind der US-Senat und das US-Abgeordnetenhaus beherbergt.

Inwieweit Demonstranten tatsächlich in den Gebäudekomplex eindringen konnten, ist nicht klar. Der Journalist Elijah Schaffer erklärt, dass die Trump-Anhänger vier Sicherheitsringe überwunden hätten, ehe sie sich am Eingang des Kapitols Handgreiflichkeiten mit der Polizei geliefert hätten. Die Polizei sei überrant worden, sagt er.

Beinahe zeitgleich hatte im Kapitol die gemeinsame Sitzung von Senat und Abgeordnetenhaus begonnen, um das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen vom 3. November zu bestätigen. Der republikanische Mehrheitsführer im US-Senat, Mitch McConnell, stellte sich zu Beginn der Sitzung eindringlich gegen Versuche aus seiner eigenen Partei, das Wahlergebnis nicht anzuerkennen. Die Wähler, die Bundesstaaten und die Gerichte hätten gesprochen – „wenn wir sie überstimmen, könnte das unsere Republik für immer beschädigen“, sagte er.

Trump behauptet seit seiner Niederlage, dass die Demokraten des kommenden Präsidenten Joe Biden die Wahl gestohlen haben. Dafür gibt es jedoch keinerlei Belege.

NTV – WELT